Date Pops

Cookies & Chocolates, Gluten-Free, Glutenfrei, Kekse & Pralinen, Raw Food, Rohkost, Vegan

coll-1-1

Last autumn, I bought some cake pop sticks on the occasion of a kid’s garden party at friends – however, the idea of sweet tartlets crossed my way at the very last minute, and I soon forgot about the sticks. Seems like I’m not the biggest cake pop fan in the world…

These raw-food balls are great not just as a present, but also as a little treat before your early morning run in the park…

Lately, I made some raw date balls as a goodie alongside my present for a another friend’s birthday, but I couldn’t find neither small glasses nor boxes that I usually have on stock. What I found instead were – those cake pop sticks. My friend has passed childhood long time ago, however, I had to fix that presentation thing, didn’t I. That’s how date pops came to my mind, and when I took a closer look at them, cuddled up in that sesame bowl and paper bag, I liked the look better than I thought I would. Well, here we are!

Raw Date Pops

  • Servings: about 14 balls
  • Print

Quite some time ago, I already presented date pralinés on this blog and ever since, this is one of our staples. All ingredients can be substituted according to your personal preferences – nuts or seeds instead of almonds, dried figs or any other dried fruit instead of dates and apricots and so on. When it comes to flavoring, there’s open range anyway, and therefor, the following is a changeable kit rather than a recipe.

_1060280-3Ingredients

  • 100 g dried dates, pitted
  • 50 g dried apricots
  • 50 g almonds, unpeeled
  • 2 tbsp. raw cocoa powder
  • 2 raw cocoa beans
  • 1 tbsp. raw hazelnut spread
  • 1 tsp. ground cinnamon
  • 1 tsp. ground vanilla
  • 1 pinch of chili powder, if you like
  • 2 tablespoons sesame seeds

Preparation

Fill dates, apricots and almonds into a food chopper and chop coarsely. Add all remaining ingredients except for sesame seeds and chop finely. Roast the latter in a dry pan, shape balls from the almond & date mixture and toss in sesame seeds. Done.

Enjoy!

coll-2-1


 

Kurz & gut

Cake-Pops… Sagen wir mal so, ich bin nicht der größte Fan, es sei denn, es geht um Kuchen-Klamauk am Stiel für den Nachwuchs. Im vergangenen Herbst erwarb ich die kleinen Papp-Stiele, die man dafür benötigt, folgerichtig mit dem Ziel, ein Kinderfest bei Freunden trendgerecht mitzuversorgen. In letzter Minute jedoch kamen mir hübsche Mini-Törtchen dazwischen, und die Stiele gerieten danach in Vergessenheit.

Die kleinen Rohkost-Bällchen sind nicht nur gut zum Verschenken, sondern geben auch einen guten Anti-Ohnmachts-Happen vor dem Frühsport ab…

Kürzlich nun wollte ich zum Geburtstagsgeschenk für eine liebe Freundin noch schnell Dattel-Pralinen als kulinarisches Mitbringsel dazuzaubern, aber ich konnte in meinen Schubladen keine kleinen Kästchen oder Gläser mehr finden, die ich zu diesem Zweck eigentlich immer im Haus habe. Ganz hinten im Schrank entdeckte ich stattdessen: das Tütchen mit den Cake-Pop-Sticks. Nun ist die Beschenkte dem Kindesalter bereits entwachsen, aber es half nichts, die Kugeln mussten zügig übergabefein gemacht werden. Date Pops, dachte ich mir, also ab damit auf’s modische Stöckchen. Und wie sie da dann so lagen im Sesam-Schälchen, fand ich sie am Ende sogar doch ganz hübsch.

Date-Pops

  • Servings: ca. 14 Kugeln
  • Print

Vor längerer Zeit habe ich Rohkost-Dattelpralinen schon mal hier auf dem Blog vorgestellt, und seither sind sie bei uns ein Dauerbrenner. Man kann alle Zutaten darin ersetzen – Mandeln, Nüsse und Saaten sind beliebig untereinander austauschbar, ebenso sämtliche Nussmuse oder Tahini, und wer lieber Feigen statt Datteln mag – auch lecker. Würzen lassen sie sich ohnehin in alle Richtungen, das nachfolgende Rezept versteht sich daher als Baukasten.

_1060279-2Zutaten

  • 100 g getrocknete Datteln, entsteint
  • 50 g getrocknete Aprikosen
  • 50 g Mandeln, ungeschält
  • 2 EL Rohkako-Pulver
  • 2 rohe Kakobohnen
  • 1 EL Haselnussmus
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 1 Prise Chili-Pulver, nach Geschmack
  • 2 EL Sesam-Samen

Zubereitung

Datteln, Aprikosen und Mandeln im Blitzhacker grob zerkleinern, dann alle weiteren Zutaten bis auf die Sesamkörner dazugeben und zerkleinern, bis alles fein miteinander vermengt ist. Den Sesam rösten und in eine kleine Schale geben. Aus der Masse kleine Kugeln formen und im Sesam wälzen. Auf Cake-Pop-Stiele stecken, wenn gewünscht. Fertig!

_1060282-1

Posted by

"Food with a View - Berlin Food & Photography" is about urban recipes and photographs from a tiny Berlin Mitte kitchen and the rest of the city. Join us!

15 thoughts on “Date Pops”

  1. Schöne Geschenkidee! Ich würde aber, glaube ich, auf die Stiele verzichten und mich an die Kugeln halten. 😉
    Liebe Grüße,
    Eva

    Like

  2. wie schön es hier ist… darauf ein Dattel-Lolli!
    Liebe Claudia, es ist perfekt. Und dieses kleine Leckerli hätte ich jetzt gerne.
    Alles Liebe
    Claudia

    Like

    • Lieben Dank, Claudia, das Kompliment freut mich sehr. Und zu gern würde ich Dir jetzt so eine Dattelkugel am Stöckchen zuwerfen :-). Liebe Grüße zurück!

      Like

  3. Pingback: Blogschau: Neues von den Vorjahressiegern! | Food Blog Award 2015

  4. What a fantastic idea Claudia!! A much healthier way to use cake pop sticks than the traditional brownie-type balls that people make! Gorgeous photos as always, I adore the blog layout (shows off your photography so well) xxx

    Like

    • Thanks a lot, dear Laura, great that you like the new design. In fact, those date pops are quite healthy- since they are raw, they are full of nutrients (however still quite sweet, the dates to a pretty good job in this 😉 ).

      Like

Comments are closed.