Chocolate Avocado Tarte & Tombola ~ KAHLA Porzellan und Die grüne Stadtküche im Advent mit Schokoladen-Avocado-Tarte und Verlosung*

Leave a comment
Berlin, Cake, Cooperation, Dessert, Food Events, Kuchen, Nachtisch, Vegan, Vollkorn, Whole Grain

Finally Advent season! Each year, we look forward so much to this special time, maybe even a tiny bit more more than we do for Christmas itself. Not that those wonderful December weeks were as calm as we would wish – so many things need to be done and so many appointments need to be planned, both in profession as in private life. But still, there’s magic in the air with all the lights and wonderful scents of cinnamon and orange and many more. Even the early darkness outside and the sometimes nasty weather with lots of rain adds up to this wonderful feeling of being at home with a cup of tea and some delish Christmas cookies, right?

This year, Advent time is even more special to us since we look back on a year where our life has been much involved with our book Die grüne Stadtküche. On several occasions, we were so lucky to be invited to introduce some of its delicacies which was always so much fun and meant a lot of wonderful encounters. An especially lovely occasion has been an invitation to last Saturday’s start of the KAHLA point of Brand jubilée week in Berlin, a location that we like a lot and also chose for our book launch party in July early this year. This time, it was all about Christmas trees and champaigne, and we added some sweet treats to it with tarte and pralinées along with some cocoa dukkah to celebrate the anniversary. Thanks a lot to our lovely hosts for celebrating the First Advent weekend with us :-). Find some impressions below…

Today – which is also St. Nicholas’ Day, right – we have some lovely surprises for you. First, we share the recipe for Avocado Chocolate Tarte with you, a treat that is among the most popular in Die grüne Stadtküche, and gave it a Christmas twist. And second: KAHLA-Porzellan and our publishing house Knesebeck-Verlag have some really lovely goodies for you! Hop over to KAHLA’s Facebook page to join the tombola and win one out of three sets of plates from the series O along with a copy of our book (you can take part as long as you have an adress in Germany). Take your chance until tomorrow night, December 7th at 11:59 p.m. – wishing everybody good luck:-).

And now let’s get started with chocolate tarte…

*Sponsored

Avocado Chocolate Tarte with Christmas Spices

Oh, how much we love this tarte! Not only for its rich and creamy chocolate filling but also for its slight lemon twist which turns this death by chocolate treat into a much lighter tasting experience than its looks would suggest… Moreover, the tarte is easily made, you don’t even need an oven since there’s no baking involved. In our book, the recipe involves figs and grapes since it is introduced in the autumn chapter. With Christmas at the doors, we gave it another twist with cinnamon and some more warm spices as well as pomegranate. But you can change the recipe in which ever direction you want – take some oranges, some hazelnuts or whatever you have at hands and like the most.

Two more hints before we get started: The avocados for the filling need to be at room temperature, otherwise the chocolate cream won’t emulsify. When it comes to the crust: You can prepare it the day before, so that you need even less time on (non-)bakingday.

Ingredients

For 1 springform pan of 20 cm Ø

For the crust:

  • 100 g wholegrain oatmeal
  • 70 g dried dates, pitted and coarsely chopped
  • 50 g freshly roasted almonds, coarsely chopped
  • 3 tbsp. maple syrup
  • 3 drops bitter almond oil
  • fine zest of 1 organic lemon
  • 1 tsp. (freshly ground) cinnamon
  • 1 pinch of sea salt

For the filling:

  • 200 g avocado flesh (appr. of 1 big avocado)
  • juice of ½ lemon
  • 1 tsp. ground vanilla
  • 2 tsp. (freshly ground) cinnamon
  • 1 pinch of ground clove
  • 1 tsp. ground coriander seeds
  • ½ tsp. ground cardamom
  • 150 g dark couverture chocolate of high quality, 70 % cocoa

For the topping:

  • some twigs of lemon balm or mint
  • 1 tsp. icing sugar
  • 1 tbsp. pistachios, chopped
  • pits of 1 small pomegranate

Preparation

For the crust, lay out the bottom of the springform pan with baking paper and fix the belt around it. Cut another strip of baking paper to fit and cover the inner side of the belt with it.

Toast the oatmeal in a dry pan at low temperature until they smell nicely. Leave to cool slightly and put in a blender. Add all other ingredients for the crust and process to a crumbly mass at the highest level for about 1 minute. Fill the crumps into the prepared springform pan and press firmly with a spoon back, forming an edge about 2 cm in heigth. Leave to cool in the refrigerator.

For the filling, fill the room-tempered avocado flesh, the lemon juice, and all the spices in a mixing jar and finely mash with a handheld blender. Melt the couverture in a water bath and allow to cool slightly. Gradually add the lukewarm couverture to the avocado cream in the jar and mix in with the handheld blender.

Remove the tart base from the fridge and add the cream on top in a decorative wave. Leave to cool for about 1 hour until the cream has set.

For the garnish, place the lemon balm on a plate and sift the icing sugar over it. Remove the tart from the fridge 15 minutes before serving. Sprinkle it with the chopped pistachio and pomegranate seeds and garnish with the lemon balm or mint.

Enjoy and have a nice further Advent season!


















 


 

Kurz & gut

Endlich Adventszeit! Fast noch mehr als auf das Weihnachtsfest an sich freuen wir uns jedes Jahr auf diese besondere Zeit. Nicht, dass sie bei uns so besinnlich verlaufen würde, wie wir uns das eigentlich wünschen würden, mit viel Ruhe und Muße denn der letzte Monat des Jahres verlangt den meisten Menschen ja stets so einiges ab an beruflichen und privaten Terminen. Aber trotzdem erhält alles einen gewissen Zauber, und auch wenn wir selbst etwas minimalistischer unterwegs sind, so genießen wir doch sehr den Lichterzauber, in den die Stadt nun getaucht ist, und sogar die frühe Dunkelheit gepaart mit oft garstigem Wetter, denn beide lassen das Zuhause-Sein nun besonders verlockend erscheinen. Wenn dann noch Weihnachtsgebäck dazu kommt, fühlen wir uns einfach nur noch wohl, das ginge auch gar nicht anders.

Die diesjährige Adventszeit ist für uns eine besondere, denn wir schauen zurück auf ein Jahr, durch das uns unser Buch Die grüne Stadtküche begleitet hat. Bei verschiedenen Gelegenheiten durften wir es vorstellen, was uns immer viel Spaß gemacht und uns oft auch zu Herzen ging, so schön waren die Reaktionen, die wir erhalten haben. Deshalb haben wir uns besonders gefreut, als KAHLA Porzellan uns eingeladen hat, anlässlich des fünfjährigen jährigen Jubiläums des Berliner Points of Brand ein paar süße Leckerein für die Adventszeit vorzustellen. Mit dem Unternehmen verbindet uns schon eine längere Geschichte kreativer Zusammenarbeiten, und auch den Store kennen wir gut – nicht zuletzt war er unsere schöne Wunsch-Location zum Book Launch im Juli. Schön wurde es auch am vergangenen Samstag mit geschmücktem Weihnachtsbaum und Sekt – und mit Kakao-Dukkah sowie weihnachtlicher Schoko-Tarte und Pralinenkugeln, die wir zur Jubiläumsfeier beigesteuert haben. Wir sagen herzlichen Dank für die Gastfreundschaft, bedanken und ebenso herzlich bei allen Gästen des Hauses, mit denen wir gemeinsam den Ersten Advent vorfeiern durften – ein paar Impressionen findet ihr weiter oben – und wünschen allen Beteiligten noch eine tolle weitere Juniläumswoche (übrigens mit einigen Juniläums-Rabatten 😉 ).

Für euch haben wir nun zwei Überraschungen dabei, denn schließlich ist ja Nikolaustag: Hier gibt es heute das Rezept für die Avocado-Schokoladen-Tarte, die wir schon oft bei Veranstaltungen angeboten haben und die sich – immer mal wieder in anderem jahreszeitlichen Gewand – inzwischen zu einem kleinen Gassenhauer unter den Rezepten aus der Grünen Stadtküche gemausert hat. Und der Knesebeck-Verlag und KAHLA-Porzellan verlosen bis morgen, 7. Dezember 23:59 Uhr drei Tombola-Pakete bestehend aus jeweils einem Teller-Set aus der schönen O-Serie und einem Exemplare unseres Buches! Vonnöten ist lediglich eine Postadresse in Deutschland – wir wünschen allen ganz viel Glück bei der Verlosung, zu der es hier entlang geht.

* Sponsored

Avocado-Schokoladen-Tarte mit Weihnachtsgewürzen

Oh, wie wir diesen Kuchen lieben. Nicht nur, weil wir bekennende Schokoladen-Fans sind, sondern auch, weil er durch einen Anteil an Zitronensaft und -schale einen erstaunlich leichten Twist bekommt und auch nicht so süß ist, wie er aussieht. Die Tarte ist außerdem schnell gemacht und muss nicht mal gebacken werden. Im Buch ist sie ein Herbstrezept mit reichlich Vanille sowie mit Trauben und Feigen als Topping. Für die Weihnachtszeit müssen natürlich weihnachtliche Gewürze hinein, und Granatapfel ersetzt die herbstlichen Früchte sehr gut. Orangen wären auch klasse und jede Art von Nüssen und Kernen, was immer ihr im Haus habt.

Noch zwei Hinweise: Die Avocado für die Füllung muss Raumtemperatur haben, damit die Schokoladencreme emulgiert. Der Boden kann bereits am Vortag vorbereitet werden.

Zutaten

Für 1 Springform von 20 cm Ø

Für den Boden:

  • 100 g Vollkornhaferflocken
  • 70 g getrocknete Datteln, entsteint und grob gehackt
  • 50 g frisch geröstete Mandeln, grob gehackt
  • 3 EL Ahornsirup
  • 3 Tropfen Bittermandelöl
  • Abrieb von 1 unbehandelten Zitrone
  • 1 TL frisch geriebene Zimtstange (oder Zimtpulver)
  • 1 Prise Meersalz

Für die Schokoladencreme:

  • 1 große Avocado, Fruchtfleisch (200 g) ausgelöst
  • Saft von ½ Zitrone
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 2 TL frisch geriebene Zimtstange (oder Zimtpulver)
  • 1 Msp. gemahlene Gewürznelke
  • 1 TL gemahlene Korianderkörner
  • ½ TL gemahlener Kardamom
  • 150 g dunkle Kuvertüre, 70 % Kakaogehalt

Für die Garnitur:

  • einige zarte Zweige Zitronenmelisse, Blätter gezupft; ersatzweise Minze
  • 1 TL Puderzucker
  • 1 EL Pistazienkerne, gehackt
  • ½ kleiner Granatapfel, Kerne ausgelöst

Zubereitung

Für den Tarteboden den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Ring darüber spannen. Einen weiteren Streifen Backpapier passend zuschneiden und den Ring damit auskleiden.

In einer Pfanne ohne Fett die Haferflocken bei niedriger Temperatur rösten, bis sie duften. Etwas abkühlen lassen und in einen Standmixer geben. Alle anderen Zutaten hinzufügen und in etwa 1 Minute auf höchster Stufe zu einer krümeligen Masse verarbeiten. Diese in die Backform füllen und mit einem Löffelrücken fest andrücken, dabei einen etwa 2 cm hohen Rand formen. Im Kühlschrank kalt stellen.

Für die Creme das raumtemperierte Avocado-Fruchtfleisch gemeinsam mit dem Zitronensaft und allen Gewürzen in einem Mixbecher mit dem Stabmixer sehr fein pürieren. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Nun schrittweise die lauwarme Kuvertüre zur Avocadocreme in den Mixer geben und auf höchster Stufe unterziehen.

Den Tarteboden aus dem Kühlschrank nehmen und die Creme dekorativ wellenförmig darauf verstreichen. Für etwa 1 Stunde kalt stellen, bis die Creme fest geworden ist.

Für die Garnitur die Zitronenmelisse auf einen Teller legen und den Puderzucker darübersieben.

Die Tarte 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen. Die Cremeschicht mit den Pistazienkernen und den Granatapfelkernen bestreuen und mit der Zitronenmelisse oder Minze garnieren.

Guten Appetit und noch eine schöne Adventszeit!

Posted by

"Food with a View - Berlin Food & Photography" is about urban recipes and photographs from a tiny Berlin Mitte kitchen and the rest of the city. Join us!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s