An Afternoon on the Lakeside and a Crumble that Followed ~ Ein Nachmittag am See mit Crumble-Folgen

Cake, Dessert, Kuchen, Nachtisch, Sommer, Summer, Vegan, Vollkorn, Whole Grain

coll-1-1

Feels like yesterday that the warm season started, yet the end of summer won’t be that far any more, it seems… How much we wish for at least some more sunny days, just perfect to enjoy a lovely outdoor dinner in the evening or a cozy afternoon on the lakeside. Like earlier this month when we quickly prepared some sandwiches, a little lemonade, and a few banana bars and made our way to a wonderful hide-away in the near-by countryside. We sat on an old toppled birch tree’s trunk, dangling our feet in the water that shimmered blue like the sky and green like the tree’s leaves. When we later wandered the woods surrounding the place, we got excited with every little wild berry that we got our hands on (while struggling with a lot of mosquitos).

Earlier that day, we passed a friendly old lady’s fruit stall on the road side where she sold freshly picked mirabelle plums from her garden. We bought one little basket of red ones on the way to the lake and another with yellow ones on our way back, and the remains became a crumble on the next day. Maybe a crumble is one of the easiest yet most delish ways to enjoy lukewarm cake, and indeed we already posted a recipe long ago. But we happily share this version, too, since mirabelle plums are still in season. And maybe summer will stay just a little longer…

Wholegrain Crumble with Mirabelle Plums

Ingredients

  • 500 g mirabelle plums
  • 300 g wholegrain spelt flour
  • 1 pinch of sea-salt
  • 1 tsp vegan baking spice blend
  • finely grated zest of 1 organic lemon
  • 100 g sunflower oil with a high smoke point + oil to grease the dish
  • 100 g apple syrup
  • 2 tbsp. coconut blossom sugar
  • 1 flat ovenproof dish (22 x 23 cm)

coll-6-1

Preparation

Clean and pit the mirabelle plums and put aside.

Sift the flour and mix with salt, baking spice-blend, and lemon zest. Add oil and apple syrup, loosely fold in with a wooden spoon and then rub the mixture with your finger tips until you get coarse crumbs.

Grease the oven dish, fill in the mirabelle plums and dust with sugar. Add the crumbs on top and cook your crumble in the preheated oven at 180 °C for about 25-35 minutes until golden brown. Serve lukewarm with sour cream for a vegetarian option or with a mixture of almond butter and a little lemon juice for a vegan version. Hard to tell what we liked better, the day on the lakeside or the crumble that followed… Enjoy!

coll-4-1
_DSC9064-1
coll-2-1
_DSC9007-1
_DSC9028-1
coll-3-1
_DSC9070-2
_DSC8995-1
_DSC9018-1
_DSC9053-1
_DSC9061-1
_DSC9074-1
_DSC9088-1
_DSC9083-1
_DSC9078-2
_DSC9096-1

 


 

Kurz & gut

Langsam scheint der Sommer dem Ende zuzugehen – so schnell schon? Gerade schien es doch erst loszugehen mit den warmen Tagen, die so schnell wieder unterbrochen wurden und sich seither nicht zum Gehen und nicht zum Bleiben entscheiden können. Aber wir sind irgendwie noch nicht sonnensatt in diesem seltsamen Sommer, in dem auch Balkon und Garten ein bisschen verrückt spielen mit so manchen Dingen, die früher als sonst reif wurden oder aber erstaunlich spät dran sind.

So gern möchten wir noch ein bisschen länger die laue Luft langer Abende genießen und verbummelte Tage am See. Wie kürzlich, als wir uns einfach ein paar Stullen belegt, ein paar Kräuter nebst Zitronensaft zur Limo gemixt, uns saure Gurken und Bananenriegel eingepackt haben und rausgefahren sind. Eine Traum-Badestelle nur für uns mit einer alten Birke, die wie ein seltsames Tier in den See hineinragte, auf deren sonnenwarmem Stamm wir gesessen haben, die Füße baumelnd im Wasser, das teils himmelblau und teils blattgrün geschimmert hat und in das wir schließlich ganz hineingesprungen sind. Wo wir uns danach im nahen Wald über jede kleine Beere gefreut haben und am Ende von unzähligen Mücken vertrieben wurden.

Unterwegs haben wir über den Gartenzaun Mirabellen gekauft, eine Schale mit roten Früchten auf dem Hinweg, die wir fast alle verpicknickt haben, und noch einmal eine Schale mit gelben Früchten auf dem Rückweg. Daraus wurde am nächsten Tag ein Mirabellen-Crumble, und auch wenn wir vor langer Zeit schon einmal ein Rezept für diese genial einfache Leckerei auf dem Blog hatten, wollen wir euch diese Version nicht vorenthalten. Noch gibt es die mit Pflaumen verwandten leckeren Früchtchen zu ernten oder zu kaufen. Und vielleicht bleibt der Sommer ja noch ein bisschen…

Vollkorn-Crumble mit Mirabellen

Zutaten

  • 500 g Mirabellen
  • 300 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 TL vegane Backgewürzmischung
  • fein abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 100g hoch erhitzbares Sonnenblumenöl + Öl für die Form
  • 100 g Apfeldicksaft
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 1 flache Auflaufform (22 x 23 cm)

Zubereitung

Die Mirabellen waschen und entsteinen – wenn die Früchte nicht allzu groß sind, geht das geht mit einem Kirschentkerner sehr gut. Beiseite stellen.

Das Mehl sieben, mit Salz und dem Backgewürz mischen. Öl und Apfeldicksaft mischen, zum Mehl geben, mit einem Holzlöffel grob vermengen und die Masse mit den Fingerspitzen ähnlich wie einen Mürbeteig bearbeiten, bis sich nicht zu feine Krümel bilden.

Die Auflaufform dünn ölen, den Boden mit Mirabellen bedecken und diese mit dem Zucker bestreuen. Die Teigkrümel darüber geben. Im vorgeheizten Backofen 25-35 Minuten backen, bis der Crumble dezent bräunt. Dazu etwas saure Sahne für die vegetarische Dame und etwas Mandelmus mit Zitrone für den veganen Herrn – schwer zu sagen, was besser war, der Tag am See oder der Crumble der folgte. Guten Appetit!

coll-5-1

Posted by

"Food with a View - Berlin Food & Photography" is about urban recipes and photographs from a tiny Berlin Mitte kitchen and the rest of the city. Join us!

6 thoughts on “An Afternoon on the Lakeside and a Crumble that Followed ~ Ein Nachmittag am See mit Crumble-Folgen”

  1. What a perfect setting for a great picnic (minus the mosquitos)! Never have come across red Mirabelles before, keeping my eyes open from now on since the mixture looks so stunning.
    Nicole

    Like

  2. Liebe Claudia, was für eine fantastische Atmosphäre, die du da eingefangen hast. Ich bin begeistert. Ich stehe auch immer ganz fasziniert vor diesem Pilzen, die aus Bäumen sprießen.
    Wirklich wunderschön.

    Liebe Grüße
    Claudia

    Like

    • Lieben Dank, Claudia! Das tolle Kompliment teile ich mir gern mit Arne, der die meisten Fotos gemacht hat. Und Du hast so recht: Diese riesigen Baumpilze sind wahre Wunderwesen :-). Ganz lieben Gruß zurück!

      Like

  3. Wie immer: Ein tolles Rezept und wunderschöne Bilder! Was will man mehr? 🙂 Freue mich über jeden neuen Post! Liebe Grüße aus Südtirol 🙂

    Like

Comments are closed.