Food Paintings: Red Currants Lassi for Hot Summer Days – Johannisbeer-Lassi für heiße Sommertage

Beverages, Getränke, Gluten-Free, Glutenfrei, Sommer, Summer

PY1A9873-1-2

Like apricots, red currants are in season right now as well. I tend to like their looks better than their taste when eaten raw and solely, but as an addition to cake or a shake, I just love them. I decided to try them in Indian lassi – this yoghurt drink is classically prepared either with salt or with mango. With temperatures rising, red currants (and a touch of licorice tagetes) make it a most refreshing treat with a slighly tart flavor.

As for the looks: I took the oportunity to continue my FoodPaintings series with the red little beauties. Like always, the photographs are based on paintings by Constance Schrall:

PY1A9852-1-2

Ingredients:

500 g plain buffalo yoghurt
100 ml icecold water
2 handsfull red currants (or more to taste)
1 tbsp. raw sugar
1 tbsp. licorice tagetes tips

Preparation:

Blend all ingredients with your handheld blender untill everything is well emulgated and the consistency is smooth – that’s all. If you like your lassi more liquid, add some more water (you can also take milk), and if you prefer a taste that is more tart, take more red currants in. Buffalo yoghurt is a bit more intense than normal yoghurt but you can of course replace the former with the latter.

PY1A9857-1-4

PY1A9862-1-2

PY1A9869-1-2

 

Kurz & gut

Eigentlich bin ich keine große Freundin roter Johannisbeeren, wenn es darum geht, sie roh und alleinig zu verspeisen – ihr Aussehen behagt mir in dieser Form weit mehr als ihr Geschmack. Aber als Beigabe zu Kuchen oder Shakes mag ich sie sehr gern. Kürzlich habe ich daher einen Johannisbeer-Lassi ausprobiert, und in dem indischen Joghurt-Getränk, das normalerweise entweder salzig oder mit Mango zubereitet wird, macht sie sich sehr gut. Zusammen mit etwas Lakritz-Tagetes, die ich ja derzeit sehr ins Herz geschlossen habe, ergibt das eine schöne Sommer-Erfrischung, die bei den derzeitigen Temperaturen druchaus eine Zwischenmahlzeit ersetzen kann.

Und zum Stichwort Aussehen: Ich habe den entzückenden Anblick reifer Johannisbeer-Rispen genutzt, um mal wieder meine FoodPaintings-Serie fortzusetzen. Wie immer hat ein Gemälde von Constance Schrall die Grundlage dafür gebildet:

PY1A9851-1-2

PY1A9853-1-2

Zutaten:

500 g Büffel-Naturjoghurt
100 ml eiskaltes Wasser
2 Handvoll rote Johannisbeeren (oder mehr nach Geschmack)
1 EL Rohzucker
1 EL Lakritz-Tagetes-Spitzen

Zubereitung:

Alle Zutaten mit dem Pürierstab pürieren, bis sie sich gut miteinander verbunden haben. Wer seinen Lassi flüssiger mag, gibt mehr Wasser oder auch Milch dazu. Schon fertig. Büffeljoghurt schmeckt etwas intensiver als normaler Joghurt, kann aber natürlich durch diesen ersetzt werden.

PY1A9857-1-3

PY1A9858-1-3

PY1A9880-1-3

Posted by

"Food with a View - Berlin Food & Photography" is about urban recipes and photographs from a tiny Berlin Mitte kitchen and the rest of the city. Join us!

13 thoughts on “Food Paintings: Red Currants Lassi for Hot Summer Days – Johannisbeer-Lassi für heiße Sommertage”

  1. Mein “Cola”-Duftpelargonie würde sich vielleicht auch gut darin machen. 🙂 Dann noch etwas Müsli und eine Banane und die Zwischenmahlzeit wird zum leichten Lunch…
    Liebe Grüße,
    Eva

    Like

  2. Erkenne ich da meinen Lieblingstisch? Mit geht es mit Johannisbeeren ähnlich, meist sind sie mir zu sauer. Aber auf einem Kuchen finde ich sie unwiderstehlich. Das mit der Lakritz Tagetes lässt mich jetzt nicht mehr los…. Aber dieses Jahr gedeiht die Gewürz Tagetes auf dem Balkon.
    liebste Grüße,
    Claudia

    Like

    • Ja, den kleinen Atelier-Tisch hast Du richtig erkannt, liebe Claudia. Gewürztagetes kenne ich noch nicht, habe aber gerade gelesen, dass sie Zitrus-Aromen enthält – das klingt ebenfalls toll. Lieben Gruß zurück!

      Like

  3. afracooking says:

    Tolles rezept und echt schoenes foto – drinks sind nie einfach zu fotografieren finde ich. Sieht toll aus!

    Like

    • Ich finde auch, dass Getränke nicht gerade ein einfaches Motiv sind – ich fotografiere sie selten und habe daher nicht viel Erfahrung damit. Daher freut mich sehr, dass Dir die Bilder davon gefallen, vielen Dank für das Kompliment!

      Like

  4. Pingback: Red Currant Smoothie | Sol i papar

Comments are closed.