Berlinale Street Food on Video

Food Places, Street Food & Snacks, Video

bearb-6-2

The movies are back in town – Berlinale Film Festival opened on Thursday evening for the 64th time. Since a couple of years, a foodie section is part of the game as well – it’s called Culinary Cinema, and it starts today. The agenda ist tough: films and dinner parties, hosted by famous chefs. This year, Culinary Cinema goes Kiez – which means that the film festival will be a guest at Markthalle Neun (German language), one of Berlin’s most interesting places when it comes to local food.

And what’s even better: there’s a vice-versa move as well, as Martkalle Neun’s Street Food Thursday has entered some food trucks and resides near the festival palace – where the film event’s main comepetition takes place along with its wonderful red carpet hysteria. Just for you, we have taken a close look with our camera at both of it – first at the red carpet and then at the Street Food Market:

And how was the food? We arrived hungry and later left with our stomachs filled with spicy comfort food from many different places in the world. The market is a joint project by the festival, the market hall and Slow Food Berlin, and it’s all about organically and mostly locally grown food.

We started with Mr. Susan’s Korean Dashi soup with tofu, home-made kimchi and handmade ramen noodles. It was perfectly tasty – and we learned that the lovely people who run the truck have their roots in the U.S. We went on with the Southern German delicacy Allgäuer Kässpatzn at Heißer Hobel – noodles with cheese and roast onions that were delicious.

Next, we had plans to head over to Andale Arepas to have some South American vegetarian burger with home-made corn toasties and a filling made with squash, goat’s cheese and spinach. But indeed, the two meals had been so filling already that we decided for cookies and cake at Markthalle Neun’s barista truck where they serve savoury snacks, cookies and cake by different Markthalle Neun vendor’s. We had a nice talk with the people running the truck and the coffee was excellent. So was a huge cookie called Bärentatze (which translates to bear praw) that we shared – dense and luscious with lots of chocolate in the dough and on top. So you’re in town but you’re a meat or fish lover? Then we recommend to try pulled pork at Big Stuff Smoked Barbecue or smoked salmon or ceviche at Glut & Späne.

We went home very content – and we will soon return, both for the movies on screen and on the plate at Berlinale Street Food Market.

Kurz & gut

Was ist so ein Film-Festival doch lecker! Seit Donnerstag findet in Berlin die 64. Berlinale statt, und für Foodies gibt es diesmal nicht nur – wie seit ein paar Jahren – die Filme und Veranstaltungen der Sektion Kulinarisches Kino zu bestaunen, die mit dem heutigen Sonntag beginnt, sondern auch sechs Street-Food-Trucks mitten im Festival-Geschehen. Die sind Teil der Initiative Kulinarisches Kino Goes Kiez , die sich die Sektion, die Markthalle Neun und Slow Food Berlin ausgedacht haben. In diesem Rahmen gastiert zum einen das Film-Festival in der Kreuzberger Markthalle, und zum anderen ist der dortige Street Food Thursday ausgerückt in die Joseph-von Eichendorff-Gasse unweit des Festival-Palastes am Marlene-Dietrich-Platz – nicht nur donnerstags, sondern während der ganzen Dauer der Berlinale.

Natürlich mussten wir uns das anschauen und haben unsere Kamera gleich mitgenommen, um Euch einen Eindruck zu vermitteln:

Wir haben aber nicht nur Aufnahmen für’s Video gemacht, sondern auch gekostet (und geplaudert) – es gibt Leckeres aus biologisch und wo möglich lokal erzeugten Zutaten direkt auf die Hand und aus verschiedenen Ländern. Die Durchfutterei durch die Gasse haben wir mit einer koreanischen Dashi-Suppe mit Tofu, hausgemachtem Kimchi und handgemachten Ramen-Nudeln von Mr. Susan begonnen und danach mit Allgäuer Kässpatzn vom Heißen Hobel weitergemacht. Beides köstlich – und die Handarbeit in einer Riesenschüssel, in der Nudeln und Käse vermengt werden, war übrigens beeindruckend.

Eigentlich wollten wir danach südamerikanische Maisbrötchen-Burger mit Kürbis, Ziegenkäse und Spinat bei Andela Arepas probieren. Aber wir waren inzwischen so satt, dass es nur noch für etwas Süßes gereicht hat – das geht ja immer und war sehr lecker zu haben am Truck vom Café 9. Aus den herzhaften Snacks, Kaffee & Kuchen von verschiedenen Anbietern der Markthalle Neun haben wir zum Cappuccino aus der Berliner Kaffeemanufaktur Andraschko eine Riesen-Bärentatze ausgewählt – ein Schoko-Keks-Traum, den wir uns teilen mussten, sonst wären wir wohl geplatzt.

Wer lieber Fleisch oder Fisch auf die Hand möchte, dem wird auch geholfen, und zwar mit Pulled Pork bei Big Stuff Smoked Barbecue oder mit geräuchertem Lachs oder Ceviche bei Glut & Späne. Hinter jedem der Trucks und den Menschen, die sie betreiben, steckt übrigens eine kleine Geschichte – wer mag, kann die hier nachlesen.

Wir rollten am Ende sehr zufrieden heim, finden das Organic-Local-Fair-Street-Food-Konzept toll und kommen daher bestimmt bis zum kommenden Sonntag nochmal wieder. Und vielleicht schaut ja mal die gesamte Jury zwischen zwei Wettbewerbs-beiträgen dort ein – auf eine Suppe mit Christoph Waltz & Co…

bearb-3-2

Posted by

"Food with a View - Berlin Food & Photography" is about urban recipes and photographs from a tiny Berlin Mitte kitchen and the rest of the city. Join us!

12 thoughts on “Berlinale Street Food on Video”

  1. Große, große Sehnsucht kommt auf, wenn ich das lese liebe Claudia. Dass mal so was Tolles aus der Markthalle wird, hätte ich nie gedacht. Ich muss dringend mal wieder hin, das gab es auch so tollen scharfen Apfel-Rüben Saft.
    liebe Grüße,
    Claudia

    Like

    • Ja, die Markthalle hat sich gemacht, und der Street Food Market ist gelungen. Vielleicht hilft unser kurzes Video als kleiner Einblick ja ein bisschen gegen die große Sehnsucht – oder Du kommst bald mal nach Berlin! Scharfen Apfel-Rüben-Saft kenne ich noch gar nicht – muss ich mal probieren. Lieben Gruß zurück!

      Like

  2. Da hätte ich sicher auch gern das ein oder andere verkostet, *seufz*. Bleibt nur eins – an die nächste Torte. 😉 Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich euch.
    Liebe Grüße,
    Eva

    Like

  3. Sounds like an even greater time than usual to be in Berlin. Movie and food festival combined = excellent winter sport.

    Like

  4. Wir waren am Freitag dort und haben die Kässpätzle und die Arepas probiert und beides war wirklich lecker! Bisher konnten mich Kässpätzle in Berlin nie überzeugen – außer bei mir zu Hause 😉 Und da die Stände nicht weit von meiner Arbeit sind, werde ich vielleicht auch nächste Woche mal in der Mittagspause vorbeischauen. Sogar die Atmosphäre am Potsdamer Platz wird dadurch fast gemütlich 😉

    Like

    • Das glaube ich gern, dass die Burger lecker waren. In unser Video hat es leider nur die schicke Arepas-Stand-Ansicht geschafft, wir waren zu diesem Zeitpunkt leider schon zu satt, dort auch noch zu kosten ;-). Für die Mittagspause ist die kleine Truck-Zeile sicherlich ein toller Ort, sofern man um die Ecke arbeitet!

      Like

  5. afracooking says:

    Ich seh schon, dass ich fuer naechstes jahr ne reise planen muss! Yum!

    Like

  6. Das klingt wunderbar und muss bei meiner nächsten Berlin-Reise auf dem Plan stehen… erst heute morgen hatte ich im Deutschlandfunk einen Bericht über das kulinarische Kino gehört und hatte mich direkt in die Hauptstadt gewünscht 🙂

    Like

Comments are closed.