Don’t Call it Frühstück

PY1A2544-2-2

If you’re invited on Sunday’s for breakfast and everybody is supposted to bring along something to eat, the amount of dishes will resemble to the amount of guests at table, and from time to time, somebody will take a picture – not of the food, but of you and those nice people sitting next to you.

When food bloggers meet, things are a bit different: there will be heavy input on the buffet, both in quantity and quality, and smartphones and cameras will be all around – of course for some food shots. How great is that! This is exactly what we experienced the weekend before on the occasion of a wonderful Berlin food blogger brunch which had been an idea by Melanie (who also offered her lovely flat for the culinary party) and had been announced by the both of us. A most beautiful afternoon to remember with great food and gossip that will surely be repeated soon!

Thanks a lot again to our wonderful hosts! Here’s the glorious list in alphabetical order of those who have been there, seen it all, and eaten all off ;-):

besseressen
cats & cakes
Kazuo
Kochpoetin
LisaCuisine
Mango Marille
Mangoseele
multikulinarisches
Selleriesalat
Smamunir

Collage_2-neu-2

Kurz & gut

Wenn normale Menschen sich sonntags zur ersten Mahlzeit des Tages treffen und die Parole ausgeben, dass jeder etwas mitbringen soll, dann stehen auf dem Tisch ungefähr so viele Dinge wie die Runde Häupter zählt, dazu sehr viel Kaffee, und ab und an wird ein Foto gemacht – von Menschen, nicht vom Essen.

Wenn Food-Blogger sich treffen, sieht das hingegen so aus: Auf ein Dutzend Anwesende kommen gefühlt 30 komplett unterschiedliche selbstgemachte Köstlichkeiten und pro Person mindestens ein Smartphone oder Kamera – zum Essen-Knipsen, wofür sonst. Ist das nicht herrlich? Denn genau das, ganz herrlich, war der Berliner Food-Bloggerinnen- und Blogger-Brunch, den Melanie sich ausgedacht und wir gemeinsam ausgelobt haben. Eine wunderbare Kulinarik- und Plauder-Sause, für die die Initiatorin und ihr Freund netterweise ihre schöne Wohnung zur Verfügung stellten und an deren Esstisch wir tatsächlich alle Platz hatten.

PY1A2510-final

Es war richtig schön, so viele nette Blog-Kolleginnen und Kollegen kennengelernt zu haben! Großen Dank noch einmal unseren tollen Gastgebern – und ich freue mich schon auf’s nächste Mal. Erste Ideen zum Wo und Wie sind schon ausgetauscht, und wer jetzt neidisch ist und beim nächsten Treffen auch mit uns allen zusammen lustig und lecker sein will, ist jetzt schon herzlich eigeladen. Und kann vorher auch hier, hier, hier , hier, hier und hier nochmal nachlesen, warum das alles so prima war.

Apropos lecker: Ich erinnere mich begeistert an Fenchel-Tarte, Sushi, mehrschichtige Torte, Zitronen-Kuchen, Eier im Glas, Mango mit Crunch, Wurzelbrot, Hummus und vieles mehr, und natürlich habe auch ich etwas beigesteuert. Meine Rezepte für vegetarische Pâté en croûte und Nougat-Marzipan-Pralinen mit Matcha und Curry gibt es demnächst hier zu lesen. Oder auch etwas später, ich bin ja nicht so schnell, wie man weiß.

Die kulinarisch-sympathische Anwesenheitsliste in alphabetischer Reihenfolge:

besseressen
cats & cakes
Kazuo
Kochpoetin
LisaCuisine
Mango Marille
Mangoseele
multikulinarisches
Selleriesalat
Smamunir

Collage_1-2

17 thoughts on “Don’t Call it Frühstück

  1. Oh, ja! Ich bin neidisch!! Leider kam ich erst einen Tag später nach Berlin, das hätte mir sehr gefallen.. Vielleicht klappt es ja ein andermal oder ihr nehmt den weiten Weg zu mir in die Provinz…
    Liebe Grüße
    Cheriechen

  2. We really need to start something like this here in Perth! What a wonderful event. Love the photographs… such a fantastic opportunity to network and sample some delicious food and hospitality! Glad that you had fun Claudia xx

  3. Ja, es war wirklich schön! Danke für die schmissige Zusammenfassung! Ich glaube, ich war tatsächlich die einzige, die keine Kamera dabei hatte. ;-) Freue mich auf das Pâté-Rezept.
    Liebe Grüße,
    Eva

    • Danke für das schmissige Kompliment, liebe Eva ;-). Die Übersetzung des Rezepts ins Englische wird mir diesmal sicherlich etwas schwerer fallen – ich fürchte, ich werde damit mitten in den Hochsommer zwischen lauter Salate und kalte Suppen platzen ;-). Lieben Gruß zurück!

  4. Tolle Fotos hast Du gemacht. Auch ich schliesse mich an und kann nur sagen, unser Treffen war wirklich sehr schön :-) Danke auch für´s Verlinken und ich freue mich jetzt schon auf´s nächste Mal ;-)

    Liebe Grüße
    LisaCuisine

  5. Ach ja, das sieht sehr gemütlich und fröhlich aus! Ich hätte mich da auch gerne dazugesellt. Wann ist Hamburg dran? Ees sieht aus, als gäbe es euch wirklich alle!? Wie schön! Liebste neidischte Grüße!!

  6. Pingback: Nougat & Marzipan Praline Cub(e)ism | Food with a View

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s