Brunch @ Dirty South Berlin

Collage-1-3

Lately we had been invited to the bar & restaurant Dirty South in Berlin Friedrichshain by its new owner Dean to try out the place’s new brunch treats. When we arrived, the atmosphere already made us curious what we would get on our plates: the quite small and cozy location is designed in Southern States Indy vintage style – saloon tapestry joins rough brick walls and old chandeliers meet a wooden bar. It’s obviously quite popular also among expats – during our stay, we had been the only guests that were no English native-speakers, and the most friendly staff is fluent both in German and English.

At night, you are offered cocktails, spirits, and hand-made U.S. and Tex-Mex comfort food, and we liked the idea to have some brunch in a homely bar atmosphere. Since the place is a non-smokers’ location, we enjoyed not just the food and a play-list from Blondie to Velvet Underground, but also fresh air.

There’s no buffet, you make your choice à la carte and get served at table which is fine. We later learned from Julia and Nina who tended the bar that day, that this is part of the concept – freshly prepared food arranged with love for the detail. From the BadAss Brunch menu, we ordered fresh mint and coffee to drink – an I really mean coffee, no latte or cappuccino – and Old Timer Pancakes with maple and herbal butter as well as Epic Poached Eggs Breakfast with hand-grated hashbrowns, roasted tomatoes, avocado, homemade buttermilk biscuits and sautéed spinach (the latter instead of sausages or bacon that normally come along with it).

When the plates arrived we were quite convinced that we wouldn’t leave hungry:

The pancakes were a bit dark, but fluffy and really delish, the poached eggs had been cooked on point perfectly and the buttermilk biscuits were most lovely in taste and consistency, soft and crisp at the same time. To my taste, the vegetables and greens could have been seasoned a bit more carefully, however the home-made comfort-food concept and the unique atmosphere are convincing, and the prices are a really good deal.

Of course we couldn’t try the whole menu, but we also spotted Vegetarian Bagles among the treats. Besides many other ingredients it’s made with cilantro chiffonade and home-made lime oil, and we will surely return another time to try the fancy combi. There’s also homemade cake and a choice of Cupcake Berlin in the afternoon – another reason to visit the Dirty South again, soon.
________________________

Dirty South
Krossener Straße 18, Berlin Friedrichshain
Find all info and hours here.

PY1A2501-brunch

Kurz & gut

Kürzlich wurden wir vom neuen Besitzer der Friedrichshainer Bar & Restaurant Dirty South eingeladen, das neue Brunch-Angebot zu testen. Dem sind wir natürlich gern nachgekommen und haben im sehr netten Südstaaten-Indy-Vintage-Ambiente mit viel Liebe zum Detail einer angenehmen Playlist von Blondie bis Velvet Underground gelauscht und dabei gut gefrühstückt. Hier gibt es weder ein Büffet, noch Cappuccino, sondern Brunch à la carte und Filterkaffee, beides serviert von freundlichen Menschen, die neben deutsch auch fließend englisch sprechen. Das macht Sinn, denn der Laden, in dem abends Cocktails, Spirits und US- und TexMex-Comfort-Food serviert werden, ist bei Expats sehr beliebt. Die leckeren deftigen Frühstücks-Kreationen, die erst seit ein paar Wochen auf der Karte stehen, tragen dazu sicherlich mit bei.

PY1A2474-brunch

Von der BadAss Brunch-Karte bestellten wir Old Timer Pancakes mit Kräuterbutter und Ahornsirup sowie das Epic Poached Eggs Breakfast mit selbstgemachten Hashbrowns, gebratenen Tomaten, Avocado, hausgemachten Buttermilch-Biscuits und gedünstetem Spinat – letzteren als Ersatz für Würstchen oder Bacon, die normalerweise dazu gehören würden. So eine vegetarische Sonderbehandlung kommt bei uns immer gut an, und es hätte mit Vegetarian Bagels auch ein von vornherein fleischloses Angebot gegeben, das unter anderem mit Koriander-Chiffonade und hausgemachtem Limetten-Öl serviert wird.

Das klingt sehr spannend und wird bestimmt – genau wie hausgebackener Kuchen und Cupcakes von Cupcakes Berlin – bei anderer Gelegenheit probiert. Für diesmal waren wir mit den ganz leicht dunkel geratenen, aber schön lockeren Pancakes sehr zufrieden, und das epische Frühstück hat uns auch gut gefallen. Die pochierten Eier waren perfekt auf den Punkt gegart und die Buttermilch-Biscuits waren traumhaft, nur Gemüse und Salat-Beilagen hätten für meinen Geschmack einen Tick sorgfältiger abgeschmeckt werden können. Aber das Gesamtkonzept des frisch zubereiteten Comfort-Foods und die besondere Atmosphäre sind überzeugend, und dasselbe gilt für die sehr moderaten Preise. So ist das in Friedrichshain.
___________________________

Dirty South
Krossener Straße 18, Berlin Friedrichshain
Informationen und Öffnungszeiten sind hier zu finden.

9 thoughts on “Brunch @ Dirty South Berlin

  1. Bei meinem aller ersten besuch in berlin hat eine freundin mich mitgenommen zu einem russischen brunch – das ist jetzt schon jaaaahre her aber jetzt wo ich deinen tollen post lese erinner ich mich dran als waehr es gestern. :-)

  2. Diesen Tipp nehm ich gerne mit! In den nächsten Monaten steht bei mir ein Berlin-Besuch an und meine Freunde wohnen praktischerweise in Friedrichshain :D Werde gleichmal nachfragen ob sie das Dirty South kennen. Aber wie ich die beiden kenne ganz bestimmt :)

  3. Wow, that plate of eggs looks huge! Delicious though… definitely very appealing to look at. Glad that you enjoyed your time in the ‘Dirty South’, very interesting decor too! x

Comments are closed.